Nur wer den Feind kennt, kann ihm gefährlich werden!

Nur wer den Feind kennt, kann ihm gefährlich werden!

Wie oft höre ich die Worte: „Im Knast kann uns Horst Mahler nichts nützen“. Und wie oft vernehme ich von „Patrioten“ die Worte: „Wenn wir auf den Juden hinweisen, kommen doch auch wir ins Gefängnis“.

Arme Tore die da „glauben“, man könne gegen einen Feind zu Felde ziehen, ohne ihn überhaupt zu kennen, ohne ihn als sein Wesen wahr zu nehmen und ihn als das ins Bewußtsein der Menschen zu tragen was er ist: Das Nein zum Leben der Völker!

Ein kurzer Ausźug aus dem Vortrag in Mannheim, für den Horst Mahler wieder im Kerker der satanischen Mächte verschwinden musste, sollte Ihnen die Augen öffnen.

https://videopress.com/embed/ngFGB8J7?hd=0&autoPlay=0&permalink=0&loop=0Einfache und klare Worte weisen uns den Weg in die Freiheit. Aber die „Patrioten“ wollen diese Worte nicht hören.  Oder irre ich mich vielleicht?  Natürlich irre ich!

Denn diese „Patrioten“ würden sie vielleicht gerne hören wollen, jedoch sie können es nicht!

Hierin liegt kein altes Geheimnis versteckt, denn es ist in den Jahrtausenden der Geschichte für jeden offenkundig. Es sind immer nur Wenige gewesen, die die Worte hören und verstehen konnten. Unabhängig davon ob es die historische Figur des Jesus gegeben hat oder nicht, überliefert scheint zu sein, daß auch er dieses Problem schon erkannte.

Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott. (Johannes 8:47)

Verfallen Sie jetzt nicht in dumpfes Brüten und streiten darüber, ob Jesus war, oder ob Gott ist – und wenn – wer oder was er ist. Denn dies wäre wieder der jüdische Weg. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche, denn das wird Sie Frei machen. Und nehmen Sie zur Kenntnis, daß ich nicht im geringsten etwas mit dem zu tun habe, was uns als Christentum verkauft wird.

Sehr prophetisch muten die folgenden Worte aus diesen Überlieferungen an:

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Es kommt die Stunde und ist schon jetzt, daß die Toten werden die Stimme des Sohnes Gottes hören; und die sie hören werden, die werden leben.  (Johannes 5:25)

Denn in ihnen steckt diese tiefe Wahrheit, die mich darin bestärkt, daß ich nicht aufgeben darf. Heute bezeichnen viele die „Toten“ als Umerzogene, Gutmenschen, Schlafschafe, oder auch sehr verächtlich, als dumme Idioten. Ich suche in der großen Schar der Unwissenden die Wenigen, die das Hören können wieder erlangen. Und schon jetzt ist ist deutlich zu merken, daß es derer immer mehr werden.

Ein Video welches schon einige Jahre im Netz ist, belegt, daß sich schon viele Unbekannte mit der Wurzel des Übels beschäftigt haben, ohne miteinander in physischem Kontakt gestanden zu haben.

https://videopress.com/embed/bAY65rwi?hd=0&autoPlay=0&permalink=0&loop=0Gewiß, auch heute sperren die Wächter der Lügen, unsere Kameraden noch in die Kerker. Und die plappernden Toten haben wieder Grund zu ihrem Ausruf: „Seht, da wird schon wieder jemand eingesperrt, der nun nichts mehr bewirken kann“.  Sie, die plappernden Toten, haben noch nicht verstanden, welche große Aufgabe unseren Helden zugedacht ist.

Der Jude „kämpft“ nur aus dem Hinterhalt, mit List, Lüge und Täuschung!

Unsere Helden gehen aufrecht und mutig in den offenen Kampf, jeder kennt sie weil sich keiner von ihnen versteckt. In den düstersten Zeiten waren es immer solche Vorbilder, an denen sich die Anständigen aufgerichtet haben. Und ja, im offenen Kampf gibt es immer auch Opfer. Doch diese „Opfer“ wissen um den Preis, den sie bereit sind dafür zu zahlen, daß Millionen anderen Menschen, in einer lebenswerten Zukunft, eine Opferrolle erspart bleibt.

Allein die Millionen Ungeborenen, die heute ungefragt in Mutterleibern ermordet werden. Die Millionen die von vornherein dem Leben entzogen sind, weil der Teufel den Menschen einredet, Kinder seien etwas Schreckliches. Die Millionen Kinder die dem Genderwahn zum Opfer fallen, der Frühsexualisierung oder den vergewaltigenden und mordenden Horden, die im Auftrag des Teufels ihr Unwesen treiben.

Was ist mit Ihnen nicht in Ordnung, wenn Sie behaupten, ein paar wenige in den Gefängnissen des Feindes sind ein zu großes Opfer?  Beginnen Sie zu denken!

https://videopress.com/embed/qCq7tLzQ?hd=0&autoPlay=0&permalink=0&loop=0
Und für alle zum besseren Verständnis, hier die 12 Bände des Talmud zum herunter laden.

_Band1  ;  _Band2  ;  _Band3  ;  _Band4  ;  _Band5  ;  _Band6  ;  _Band7  ;  _Band8  ;  _Band9  ;  _Band10  ;  _Band11  ;  _Band12

über Nur wer den Feind kennt, kann ihm gefährlich werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s